BierfässerVon unserer Art
Bier zu machen

 

Hopfen-stilisiert-trEines vorweg:
Bei uns gibt es kein Schlossbräu im eigentlichen Sinne – also keine feste Sorte Bier, die wir immer und immer wieder brauen und ständig im Angebot hätten. Unsere Art Bier zu brauen ist ganz im Gegenteil daran orientiert, die Vielfältigkeit des Bieres zu erkunden und auch unseren Gästen näher zu bringen!

Neben den eher typischen Craft-Bieren haben wir auch ein Faible für solche Biere, die sich früher großer Beliebtheit erfreuten, von der heutigen Massenbierherstellung aber leider verdrängt wurden. Und da gibt es weitaus mehr und unterschiedlicheres, als man im ersten Moment denken mag – wohingegen die Unterschiede der allgegenwärtigen Pils- oder Lagerbiere oft eher in der Art des Marketings liegt als im eigentlichen Charakter; wobei man aber einräumen muss, dass sich auch auf dem heimischen Biermarkt in letzter Zeit einiges tut und das wir auf diesem Weg ganz sicher nicht alleine sind.

Gericke-Deckblatt-c-bEs gibt dabei tatsächlich viel mehr eigentliche Biertypen, als man gemeinhin wohl vermutet – und je nach Region und Land durchaus ganz unterschiedliche Brautraditionen! Wir sehen uns dabei keinen Zwängen ausgesetzt, sind offen für die breite Palette an Bier bzw. bierartigen Getränken und stöbern durchaus auch gern mal in alten Büchern oder fremden Gegenden, was Rezepte zu Tage fördert, die manchmal eben auch erfordern, sich von den Beschränkungen des Reinheitsgebots ein Stück weit zu lösen.

Auch muss nicht immer oder ausschließlich Hopfen als Biergewürz Verwendung finden:
Hier sei etwa auf unseren Sud 28 verwiesen – ein Nordmannen-Øl, wo der Tradition (bzw. den klimatischen Erfordernissen des Hohen Nordens) folgend, der teure und somit eher sparsam verwendete Hopfen teilweise durch Angelika-Wurzel ersetzt wurde.

Selbstverständlich sind unsere Biere ungefiltert und nicht pasteurisiert, d.h. unser Bier lebt! Dadurch ändert sich während der Lagerung auch der Geschmack. In der Regel ist unser Bier bis zu einem halben Jahr gekühlt lagerfähig.

 

Da jeder Sud einmalig ist, werden unsere Biere durchnummeriert!

Hopfen-Pfeil-links  400px-Kelnero kaj biero.svg  Hopfen-Pfeil-rechts